· 

Habe Bock ein Teil des Aufbruchs zu sein

Svetko Sekulovic übernimmt Traineramt der 2. Mannschaft

Ab nächster Saison wird Svetko Sekulovic gemeinsam mit Co-Trainer Marcel Stork für neuen Schwung an der Seitenlinie der 2. Mannschaft des VfL Theesen sorgen. Zuletzt war der Diplom-Sportwissenschaftler als Athletiktrainer unserer U17 tätig und hatte zuvor das Amt des Co-Trainers des DSC Arminia-U17-Frauenteams in der Regionalliga West inne. Unserem Vorstandsmitglied Carlo Kosok hat er u.a. seine Ziele mit der 2. Mannschaft und seine Beweggründe für eine Tätigkeit beim VfL Theesen geschildert. 

Herzlich Willkommen beim VfL Theesen Svetko! Du hast zuletzt ein Juniorinnen-Team betreut, was hat dich dazu bewegt wieder ein Senioren-Team zu übernehmen?

Vielen Dank! Mich reizt es einfach mit jungen Leuten zu arbeiten, denen man zum einen auf Augenhöhe begegnen kann, die aber zum anderen ein große Lernbereitschaft mit sich bringen. Und durch meine Arbeit als Sportlehrer, habe ich den Umgang mit jungen Menschen extrem schätzen gelernt. Auch das gesellige Beisammensein nach dem Training oder Spiel gehört für mich einfach zum Fußball dazu.

 

Konntest du dir schon einen Eindruck vom Team verschaffen?

Leider ist das zurzeit nur schwer möglich, ich konnte jedoch schon einige Gespräche mit dem Mannschaftsrat und Interimstrainer Marcel Stork führen, die durchweg positiv waren. Die Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern passt auf dem Papier und auch wenn der sportliche Erfolg in der kurzen Vergangenheit ausgeblieben ist, bin ich fest davon überzeugt, dass die Mannschaft großes Entwicklungspotential mit sich bringt. Ich bin froh, dass mir mit Marcel Stork ein angesehenes Mitglied der Mannschaft als Co-Trainer zu Seite steht. Und nach meinem ersten Eindruck sind Team-Building-Maßnahmen nicht notwendig [lacht].

 

Was sind deine Ziele mit der Mannschaft und wo möchtest du Schwerpunkte setzen?

Klares Ziel ist es, jeden einzelnen Spieler bei seiner Weiterentwicklung zu helfen. Ich möchte der Mannschaft neue Impulse geben und mögliche Wege aufzeigen. Ich setze dann eine gewisse Eigenmotivation voraus, gemeinsam diese Wege zu beschreiten.  Neben einem Schwerpunkt im athletischen Bereich, ist es mir wichtig, dass man als Mannschaft auf dem Platz einen klaren Plan hat, dem alle folgen können.

 

Im Sommer wird es auch bei der 1. Mannschaft einen neuen Trainer geben. Strebst du dort eine engere Verzahnung beider Teams an?

Das werden die Gespräche in den kommenden Wochen zeigen. Ich denke, dass es immer wichtig ist, dass man die Mannschaften im Seniorenbereich nicht getrennt denkt. Es haben schon einige Spieler den Sprung von der Kreisliga A in die Westfalenliga geschafft und andersherum ist es enorm wichtig nach Verletzungspause Spielpraxis und Wettkampffitness für die Westfalenliga zu erlangen. Gemeinsam können wir im Seniorenbereich dort eine Menge bewegen und mein Eindruck ist, dass in Theesen gerade ein Aufbruch beginnt – und ich habe Bock ein Teil des Aufbruchs zu sein.

 

 

Kontakt

VfL Theesen e. V.

Siemensstr. 11

33613 Bielefeld

vorstand@vfl-theesen.de

VfL Theesen unterstützen: