· 

Unser Stickeralbum ist da! #theesenerkleben

Früher waren Fußballfans heiß hinter den Paninibildern von Sepp Maier, Gerd Müller und Co. her, heute sammelt der Bielefelder Schlachtenbummler die Gesichter des VfL Theesen. Der Verein von der Gaudigstraße hat – als erster in Bielefeld – sein eigenes Stickeralbum herausgebracht.

„Insgesamt 524 Bilder muss man sammeln, um das Heft zu füllen“, sagt Carlo Kosok, der beim VfL Theesen für das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Eine ulkige Idee, die allerdings auch Organisationsaufwand nach sich zog. Seit Samstag ist das VfL-Theesen-Stickeralbum erhältlich. Für fünf Euro kann man es im Rewe-Center Quermann an der Babenhauser Straße erwerben. 
„Beim Kauf des Albums sind schon fünf Päckchen Aufkleber dabei, ansonsten gibt es die Sticker aber auch im Rewe Quermann zu kaufen“, sagt Kosok. 80 Cent muss man dann für ein Päckchen mit je fünf Bildern investieren. 

Seit Juni ist Kosok mit der Aktion beschäftigt. „Die Idee ist über Wilko Bruns entstanden, der einen Bekannten hat, der bei Sticker Stars in Berlin arbeitet“, berichtet Kosok. Die Idee fand direkt großen Anklang im gesamten Verein. Zunächst gab es drei Fototermine, zusätzlich richtete der VfL dann aber auch noch eine Fotoecke im Keller ein. „Da konnte dann jeder hingehen und sich selbst fotografieren. Die Anleitung haben wir aufgehängt“, berichtet Kosok. 

Das Aufnehmen der Fotos sei das kleinste Problem gewesen, „aber bis wir sämtliche Datenschutzerklärungen zusammen hatten, dass hat wirklich lange gedauert“, berichtet der Marketingchef. 
Am Samstag erfolgte dann also der große Startschuss. Es herrschte reges Treiben an der Babenhauser Straße. Fynn Bergmann, Co-Trainer der Westfalenligamannschaft, kaufte direkt zwei Alben. „Eins für Andi und eins für mich“, erzählte er grinsend. „Eben traf ich jemanden aus dem Verein, der mir freudestrahlend sagte, er hätte mein Bild schon doppelt“, so Bergmann, der die Idee für „überragend“ hält. „Es ist etwas neues und so hat man etwas, das bleibt.“ Auch Finanzvorstand Volker Heibrok ist vom Sammelvirus infiziert: „Insgesamt habe ich heute 95 Sticker erstanden, die ich gemeinsam mit meiner Frau einkleben werde.“ Getoppt wurde Heibrok wohl nur vom Teammanager der Damenmannschaft, Martin Dietz: „Ich habe Sticker im Wert von über 150 Euro gekauft.“

Auch das Geschäftsführerehepaar des Supermarktes, Rainer Quermann und Ines Kurenbach, waren gleich Feuer und Flamme für die Idee und erklärten sich bereit, den VfL Theesen zu unterstützen. „Wir sind sehr froh, dass wir die Aktion hier gemeinsam machen können“, sagt Carlo Kosok.

 

Eine Tauschbörse ist in Planung und soll im Vereinsheim „Aussenrum“ stattfinden. „Wir möchten natürlich, dass jeder sein Album voll bekommt“, so Kosok.

Artikel: FuPa