Umbruch ja! Winterschlussverkauf nein!

Die lokale Presse hatte in der vergangenen Woche den Ausverkauf beim VfL Theesen ausgerufen. Dies hatte bei einigen Vereinen wohl Hoffnungen geweckt und sie dazu ermutigt, bis zu sechs Spieler unserer Mannschaft anzusprechen. Es wird Zeit die Ellenbogen auszufahren, denn es gibt viele gute Gründe dem Verein im Bielefelder Norden die Treue zu halten, daher ist der „Ausverkauf“ ausgeblieben. Bis auf den Abgang von Marvin Höner hatten sich alle bisherigen Abgänge intern schon vor der Bekanntgabe von Andreas Brandweins Abschied angebahnt. Hinzu kommt, dass man Marvin Höner, trotz eines bis 2022 gültigen Vertrags, keine Steine in den Weg legen wollte.

 

Trainer Engin Acar ist zufrieden, wie die Gespräche bisher gelaufen sind: „Wir haben bei den Zusagen bisher einen guten Mix aus erfahrenen Spielern und jungen Eigengewächsen. Daher bin ich sehr optimistisch, was die weiteren Verhandlungen angehen“. Nachdem Alessio Giorgio und Timo Niermann bereits vergangenen Woche ihre Zusage für einen Verbleib über den Sommer 2021 hinaus gegeben hatten, setzte nun der von Spieler und Co-Trainer Timo Niermann erhoffte Domino-Effekt ein. Engin Acar kann sich also in der kommenden Saison auf die Dienste der Spieler Dennis Meier, Wilko Bruns, Julian Strathoff, Dominik Breese, Mats Freitag, Donat Ajeti, Kalo Önen und Finn Jaster verlassen. „Ich bin stolz, dass wir die Spieler von einem Verbleib überzeugen konnten und besonders den jungen Spielern beim VfL Theesen eine hervorragende Perspektive bieten können. Nehmen wir Finn Jaster, um nur einen zu nenne, der hat im vergangenen Jahr eine überragende Entwicklung genommen. Neben der sportlichen Perspektive haben wir die meisten Spieler letztendlich mit Schokobons überzeugen können.“ erklärt der zukünftige VfL-Trainer augenzwinkernd.

 

Den Weg, verstärkt auf die eigene Jugend zu setzen wollen, will man beim VfL Theesen konsequent fortführen. In der kommenden Woche werden die Gespräche mit den Spielern aus dem eigenen Kader abgeschlossen sein und erst dann wird man sich mit externen Verstärkungen beschäftigen. Nicht nur das Trainerteam, sondern auch alle Zuschauer*innen, können sich also wieder auf eine tolle Mannschaft und attraktiven Fußball im BIEKRA-Sportpark freuen.

 

Und: Dass es einen Umbruch geben wird, ist beschlossene Sache, doch der fällt auf dem Platz erstmal kleiner aus als viele erwartet haben. Auch hinter den Kulissen wird der VfL Theesen es schaffen, eine schlagkräftige Truppe aufzustellen. Denn auch wenn in der Presse einige Personen immer wieder besonders im Fokus stehen, wird oft vergessen, wie viele Menschen sich Woche für Woche für den Verein engagieren.  Daher kann der Umbruch eher als Aufbruch verstanden werden.

#theesenerleben

Kontakt

VfL Theesen e. V.

Siemensstr. 11

33613 Bielefeld

vorstand@vfl-theesen.de

VfL Theesen unterstützen: