· 

Alessio Giorgio und Timo Niermann bleiben an Bord

Nachdem Andreas Brandwein im Dezember seinen Abschied vom VfL Theesen nach 16 Jahren als Trainer bekanntgegeben hat, steht beim VfL Theesen in der kommenden Saison ein Umbruch an. Engin Acar, der zukünftige Trainer der 1. Mannschaft, kann dabei auf die Unterstützung von Co-Trainer Timo Niermann und Kapitän Alessio Giorgio zählen. Vorstandsmitglied Carlo Kosok hat mit dem Trio gesprochen.

 

Carlo: Engin, ursprünglich war es geplant, dass du den Trainerposten erst zur Saison 2022/2023 übernimmst, jetzt ging aber vor Weihnachten alles ganz schnell. Wie sind die letzten 3 Wochen verlaufen?

 

Engin: Als der Vorstand auf mich zugekommen ist, war ich darauf zunächst nicht vorbereitet, ich war schon in der Planung für die neue U19-Saison. Doch ich musste nicht lange überlegen und habe dann zugesagt. In den letzte drei Wochen haben wir an unserem Konzept für die neue Saison gearbeitet und es wurden zwischen Weihnachten und Silvester viele Gespräche mit Spielern aus dem aktuellen Kader geführt.

 

Carlo: Mit Alessio Giorgio und Timo Niermann kann der VfL weiterhin auf zwei erfahrene Persönlichkeiten zählen. Nach der Nachricht, dass Andreas aufhört, war klar, dass andere Vereine anklopfen. Vielleicht die Frage an euch Alessio und Timo. Wie konnte Engin euch vom Verbleib überzeugen?

 

Alessio: Wir hatten ein vierstündiges Gespräch. Ich glaube wir haben die gleiche Vorstellung vom Fußball. Dazu gehört nicht nur die Spielidee, sondern auch das Umfeld. Besonders menschlich hat er mich überzeugt. Hinzu kommt die enge Verbundenheit zum Verein, daher möchte ich mich der Herausforderung stellen.

 

Timo: Auch für mich ist es ganz klar eine Herzensangelegenheit in Theesen zu bleiben. Engin hat auf mich einen extrem engagierten Eindruck gemacht. Seine Grundidee gefällt mir. Für mich war es auch wichtig, dass ich neben der Rolle als Co-Trainer, wieder eine wichtige Rolle als Spieler einnehme. Den Entschluss wieder aufs Spielfeld zurückzukehren, habe ich schon im letzten Jahr gefasst und ich freue mich, dass Engin mich dabei unterstützt.

 

Carlo: Engin, was bedeutet für dich der Verbleib von Alessio und Timo und was ist der Plan für die Zukunft?

 

Engin: Ich bin sehr froh, trotz lukrativer Angebote anderer Vereine, beide Spieler von einem Verbleib überzeugen zu können. Alessio als Kapitän und Timo als spielender Co-Trainer stellen eine zentrale Säule in der zukünftigen Ausrichtung der 1. Mannschaft dar. Wir wollen um einen Stamm von erfahrenen Spielern vermehrt auf talentierte Spieler aus der eigenen Jugend setzen. Ich sehe den VfL Theesen wie einen Garten mit einem großen Apfelbaum. Also wieso sollte ich in den Supermarkt gehen und teure Äpfel kaufen, wenn ich sie auch aus dem eigenen Garten pflücken kann?

 

Carlo: Abschließend die Frage an euch drei. Welche Chance seht ihr im Umbruch beim VfL Theesen und welche Ziele bzw. Wünsche habt ihr?

 

Timo: Nach einer so langen und erfolgreichen Zeit mit einem Trainer, sind eventuell Dinge etwas eingefahren, daher sehe ich den Umbruch als Chance etwas Neues anzupacken. Ich konnte als Spieler und Co-Trainer von Andreas sehr viel lernen und möchte das Gelernte jetzt an die jungen Spieler weitergeben. Ich wünsche mir, dass der Verbleib von Alessio und mir einen Domino-Effekt auslöst, denn man hat gesehen, wie andere Vereine sich wie die Geier auf unsere Spieler gestürzt haben. Jetzt müssen wir schleunigst unser Tafelsilber in Sicherheit bringen.

 

Alessio: Der Umbruch ist für mich auch ein Aufbruch, denn es wird wahrscheinlich für junge Spieler keine bessere Adresse im Sommer als den VfL Theesen geben. Nirgendswo ist die Chance höher auf solch hohem Niveau in einem großartigen Vereinsumfeld Spielminuten zu sammeln. Für Engin ist es wahrscheinlich die am schwierigsten vorstellbare Situation, in der man einen Trainerposten übernehmen kann. Doch ich glaube er ist genau der richtige für diese Aufgabe, auch wenn das bedeutet, dass wir Geduld mitbringen müssen und seine Arbeit erst in 2-3 Jahren bewerten dürfen.

 

Engin: Der Umbruch wäre sowieso gekommen, jetzt ist er nur eher und schneller da als geplant. Ich habe mich auch mit Andreas ausgetauscht und er hat ein gesundes Fundament hinterlassen, auf das man gut aufbauen kann. Eventuell bedeutet das jedoch, dass einige junge Spieler noch früher Verantwortung übernehmen müssen oder eher ins kalte Wasser geworfen werden. Mein Ziel ist es die Spieler besser zu machen und den Spaß an der Sache beizubehalten. Der VfL Theesen ist die Nr. 1 im Bielefelder Amateurfußball und diesen Titel möchten wir verteidigen.

Kontakt

VfL Theesen e. V.

Siemensstr. 11

33613 Bielefeld

vorstand@vfl-theesen.de

VfL Theesen unterstützen: